VinylVideo™, eine Erfindung von Gebhard Sengmüller, in Zusammenarbeit mit Martin Diamant, Günter Erhart und Best Before.

VinylVideo™ ist eine neue, wundersame und faszinierende Erfindung in der Geschichte der audiovisuellen Medien: erstmals in der Technikgeschichte ermöglicht VinylVideo™ die Speicherung von (Video-)Filmen auf analoge Langspielplatten. Die Wiedergabe von der Bildplatte wird mit der VinylVideo™ Unit, die aus einem normalen Plattenspieler, einem Wandler (dem VinylVideo™ Home Kit) und einem Fernseher besteht, möglich. In seiner Kombination aus analogen und digitalen Bausteinen ist VinylVideo™ ein Stück Fake-Medienarchäologie und gleichzeitig eine Vision möglicher neuer Live-Bildmischtechniken. Durch einfaches Bewegen der Plattenspielernadel ermöglicht eine Manipulation der Zeitachse durch den Betrachter; mit der extrem reduzierten Bild- und Tonauflösung entsteht eine ganz neue Qualität audiovisueller Wahrnehmung. So rekonstruiert VinylVideo™ ein Homemovie-Medium als missing-link in der Geschichte der Bildaufzeichnung und vereint gleichzeitig aktuelle Formen des DJ-ings und VJ-ings. Den historischen Hintergrund für diese Entwicklung bildet das Phänomen, dass zwar seit den späten 20er Jahren Fernsehen (also die elektronische Bildübertragung) möglich war, bis zur Entwicklung des Videorecorders 1958 bzw. dessen Einführung in den Massenmarkt Anfang der 80er Jahre (!) kein Möglichkeit der Fernsehaufzeichnung für den Heimbereich existierte. VinylVideo™ konstruiert also ein audiovisuelles Homemoviemedium der späten 40er/frühen 50er Jahre und schließt so eine Lücke in der Technikgeschichte.

VinylVideo™ ist ein sich ständig weiterentwickelndes, kollaboratives Projekt. Seit 1998 werden Künstler eingeladen, Bildplatten zu produzieren und dabei mit den neuen Möglichkeiten und der spezifischen Bild- und Tonqualität dieses Mediums zu arbeiten. Bisher sind 21 VinylVideo™ Bildplatten entstanden, mit exklusiven Beiträgen von: Heimo Zobernig, Oliver Hangl, Annika Eriksson, Monoscope, Harald Hund, Visomat Laboric/Gereon Schmitz, Cut-up/Geert Mul, Vuk Cosic/Alexej Shulgin, Andrea Lumplecker, Peter Haas, JODI, Lampalzer/Oppermann, Olia Lialina, Studenten der HGB Leipzig, Nuno Tudela, Kristin Lucas und Cecile Babiole. Weitere Platten sind in Vorbereitung.

In verschiedenen Präsentationsformen (der VinylVideo™ Lounge, dem Messestand "Welcome to the World of VinylVideo™" oder als Live-Präsentation) war VinylVideo™ seit 1998 Gast bei zahlreichen internationalen Festivals und Ausstellungen, darunter: The Lab (San Francisco), OK Center (Linz), DEAF Festival 1998 (Rotterdam), EMAF Festival 1999 (Osnabrück), phono.taktik (Wien), FCMM Festival 1999 (Montreal), Digitale Festival 1999 (Köln), CGAC Museum (Santiago de Compostela), Shedhalle (Zürich), Forum des Images (Paris),  Shift e.V. (Berlin), Tang Museum (New York), Postmasters Gallery (New York) sowie der 49. Biennale di Venezia.

Detaillierte Informationen über VinylVideo™ finden Sie auch auf der Website www.vinylvideo.com. Speziell für Pressevertreter gibt es unter www.vinylvideo.com/presskit.html ausgewählte Texte und druckfähige Bilder zum Download.

VinylVideo ist eine österreichische Kooperation zwischen: Gebhard Sengmüller, einem Künstler der mit neuen Technologien arbeitet; Martin Diamant, einem Experimentalphysiker; Günter Erhart, einem Informatikexperten; und dem Kuratorenkollektiv Best Before.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Gebhard Sengmüller
Leopoldsgasse 6-8/8
A-1020   Vienna, Austria
tel/fax +43/1/5455929
e-mail gebseng@gebseng.com
http://www.itsallartipromise.com

VinylVideo™ wird vertreten durch:
Postmasters Gallery,
549 West 19th Street,
New York, NY 10011
tel ++1 / 212 / 727-3323
fax ++1 / 212 / 229-2829
e-mail postmasters@thing.net